Unsere Projekte - Von den Mädchenwelten bis zum Sprinterpreis

In den mittlerweile 20 Jahren unserer sozialen Aktivitäten hat uns der nun 16 Jahre lang durchgeführte Frauenlauf die längste Zeit über begleitet. Deshalb haben wir ihm eine eigene Rubrik auf unserer Homepage widmet. Aber auch er dient letztlich der Finanzierung all unserer Projekte, die uns am Herzen liegen.

 

Die Mädchenwelten

Unser ältestes Projekt, die Mädchenwelten, fördern wir bereits seit 10 Jahren. Es sind Mädchen der Christian-Heinrich-Zeller-Schule in Eppingen-Kleingartach. Diese Mädchen brauchen einen Schutzraum, wenn ihnen das Lernen an allgemeinbildenden Schulen aus unterschiedlichen Gründen zeitweise nicht gelingt und sie z.B. auch nicht über längere Zeit in ihren Familien leben können. Mithilfe von verschiedenen Angeboten wollen wir ihnen wieder Sicherheit und Rückhalt auf ihrem schulischen und privaten Weg geben. Wie gut das gelingen kann, zeigt das von den Mädchen selbst produzierte Kochbuch (s.Abb. re.). Es kann sogar erworben werden, der Preis beträgt 8,50€. Bestellungen erfolgen unter: chz.schule@djhn.de.

 

Der Sprinterpreis

Ein weiteres Projekt haben wir ebenfalls schon vor vielen Jahren, im Frühjahr 2011, ins Leben gerufen: den sog. Sprinterpreis. Für uns Frauen vom SI Club Heilbronn ist wichtig - Leistung soll sich lohnen, und wenn möglich, für alle Schülerinnen und Schüler! Vor allem durch eigene Initiative und eigenes Engagement. Wenn diese dann sogar innerhalb eines Schuljahres ihren Notendurchschnintt sichtbar steigern können, haben sie die allerbesten Chancen, einen Sprinterpreis zu gewinnen. Für die Schüler ist das wichtig, denn sie erhalten für ihren Lebenslauf nicht nur ein nützliches Zertifikat und außerdem einen Gutschein zum freien Einkauf ihrer Wahl, sondern sie gewinnen an Selbstwertgefühl und Motivation. Und das ist unbezahlbar!

Wir fördern insgesamt und bis jetzt 4 Sprinterschulen: die Weibertreuschule in Weinsberg, die Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule in Neckargartach, die Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule in Heilbronn-Böckingen und die Gerhart-Hauptmann-Schule in Heilbronn. Unser Sprinterpreis ist einzigartig und alle Kinder, die ihn erhalten, freuen sich darüber riesig.

 

Das Frauenhaus

Das Autonome Frauenhaus "Frauen helfen Frauen e.V." vom Haus der Familie ist unser drittes Projekt, das wir finanziell begleiten. In Heilbronn finden psychisch und psychisch misshandelte und ledende Frauen Schutz und Unterkunft für sich und ihre Kinder. Die Adresse des Frauenhauses ist aus guten Gründen geheim.  Hier erfahren sie in einer Atmosphäre frei von Angst und Gewalt Ruhe, Sicherheit und Hilfe. Sie gewinnen Abstand zu ihren traumatischen Erfahrungen der Vergangenheit und können Kraft tanken für ihre Zukunft.

 

Das Integrationscafe

Unser viertes Projekt ist das Integrationscafe in Heilbronn. Einmal im Monat treffen sich hier Frauen aus ganz verschiedenen Nationen und Kulturkreisen im Haus der Familie zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Austauschen über aktuelle Themen aus Alltag, Familie und Gesellschaft bei Tee und Gebäck. Fachvorträge, gemeinsame Besuche in Heilbronner Einrichtungen und kleine Exkursionen runden das Programmangebot ab.

 

Ferienfrühstück

Zusätzlich gibt es einen einmalige Förderung für das Projekt "Ferienfrühstück Plus" im Familienzentrum der Südstadt. Auch hier stehen gemeinsame Aktivitäten, das Miteinander sprechen und sich Austauschen im Mittelpunkt.

 

Sonderaktion gegen Sexsklaverei

Unsere diesjährige Sonderaktion widmet sich einem besonders ambitionierten Projekt unseres Schwesternclubs Aalen: Es geht um die Bekämpfung des Menschenhandels und der Sexsklaverei in Osteuropa und um Aufklärungsarbeit vor Ort insbesondere in Rumänien und Moldavien. Nähere Auskunft dazu gibt es unter:

https://www.gut-fuer-die-ostalb.de/projects/58296

 

 


Top